Abteilung Handball > Spielberichte

Spielberichte

August 2011

Misslungene Generalprobe gegen HBV Jena

30.08.2011 19:36 von Roy Grüner

SVCZ I

Am Sonntag, den 28.08.11, hatten die Mädels des SV Chemie Zwickau den HBV Jena 90 zu Gast. Das letzte Testspiel sollte zugleich als Generalprobe für das am 03.09.11 statt findende Pokalspiel beim Ligakonkurenten BSC Victoria Naunhof dienen. Der Sachsenligist musste ohne die beiden verletzten Spielerinnen Franziska Hegewald (Knie) und Anne König (Rücken) auskommen.
In der 1.Halbzeit war die Partie zwischen beiden Mannschaften ausgeglichen. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. In Halbzeit 2 änderte sich das Bild zu gunsten der Gäste. Den Chemikerinnen ging im Abschnitt 2 die Struktur im Angriffsspiel verloren. Die daraus resultierenden Fehler bestrafte Jena eiskalt mit Kontertoren. Am Ende stand aufgrund der missglückten 2. Halbzeit eine klare und folgerichtige Niederlage der Zwickauerinnen. 
 
Es gilt nun in der verbleibenden Restwoche sich optimal auf das Pokalspiel vorzubereiten und die richtigen Schlüsse aus der Niederlage zu ziehen.
 
Hoffnung sollte ein im Theaterwesen oft zitierte Weisheit sein: "Auf eine schlechte Generalprobe folgt eine gelungene Premiere!"
 
SV Chemie: Hein, Hoppe, Dräger (1), Eibisch (3), Albert (2), S.Kröber (1), Kretzschmar (4), Grünler (3), J.Kröber, Mühlmann (3), Hohmuth (2), Dosdall (3)

Chemikerinnen gewinnen gegen Stadtrivalen

26.08.2011 13:24 von Roy Grüner

SVCZ I

Mit einer erneuten Steigerung war es diesmal der 1.Mannschaft des SV Chemie Zwickau vergönnt mit 28:25 als Sieger das Parkett zu verlassen. Gegen den Mitteldeutschen Oberligisten BSV Sachsen Zwickau II zeigten sich die Chemikerinnen über 60Minuten (2x 30Min.) eine ansprechende Leistung. Positive Entwicklungen waren im Angriffsspiel und Abwehrverhalten zu erkennen. Bausstelle bleibt das Umschalten von Abwehr auf Angriff. In den verbleibenden Tagen soll daran weiter gearbeitet werden.
 
Torschützen: Mühlmann 9/3, Hohmuth 6, Albert 4, Dosdall und Eibisch je 3, Svenja Kröber 2 und Grünler 1
 
Das nächste und gleichzeitig letzte Vorbereitungsspiel findet am Sonntag den 28.08.11 um 17.00 in der Sporthalle Neuplanitz gegen den Thüringenligisten HBV Jena statt. Dort soll eine weitere Stufe der Weiterentwicklung auf die anstehende Sachsenligasaison erklommen werden.

Chemikerinnen bereiten sich auf die neue Saison vor

21.08.2011 13:12 von Roy Grüner

SVCZ I

Die 1. Mannschaft des SV Chemie Zwickau hat bereits 3 Testspiele in der 2. Vorbereitungsphase auf die neue Saison in der Sachsenliga ausgetragen.
 
Am 10.08.11 bezogen die Chemikerinnen gegen die B-Jugend des BSV Sachsen Zwickau eine 31:33 Niederlage. Es wurde über 3x 25Minuten gespielt. In einem sehr schnellen Spiel offenbarten die Mädels der 1.Mannschaft noch einige Defizite im Zusammenspiel, sowohl im Abwehrverhalten als auch im Offensivbereich. Im Team standen 5 Neuzugänge, welche alle noch ins Team integriert werden müssen.
 
In einem 3tägigen Trainingslager vom 12.-14.08.11 in Zwickau lag der Fokus auf der taktischen Ausrichtung der Mannschaft. Am 14.08.11 war der Aufsteiger zur Mitteldeutschen Oberliga, der TSV Gera-Zwötzen, zu Gast. Das Spiel endete 22:25 gegen die Chemikerinnen. Es war allerdings ein positive Entwicklung im Zusammenspiel zu erkennen und man konnte phasenweise gegen den höherklassigen Gegner gut mithalten. Entwicklungsfelder bleiben das Konterspiel und das Umschalten von Abwehr auf Angriff.
 
Am gestrigen Samstag fand das Rückspiel in und gegen Gera-Zwötzen auf dem Programm. Unter widrigen Umständen (5 Spieler standen zur Verfügung) verlor man das Spiel mit 24:19. Aber auch in diesem Spiel war ein weiterer Fortschritt im spielerischen Bereich zu erkennen.

D2-Jugend MSG (Chemie)

 

 

 
Marienberg: MSG D2 
Zum ersten Punktspiel der Saison fuhren die Mädels der D2 mit neuem Trainergespann und zahlreichen Fans nach Marienberg. Nach einer kurzen doch sehr intensiven Vorbereitungszeit, man erlernte den Sprungwurf sowie den Angriff und die Abwehr im 1:5 Verhalten, waren die Mädchen hoch motiviert.
So ging es auch in die ersten Spielminuten, die Abwehr stand gut, nur im Angriff waren die Bewegungen noch etwas verhalten. Das änderte sich jedoch von Minute zu Minute und die Mädels bekamen mehr Selbstvertrauen. So konnte zur Halbzeit ein Vorsprung von ... erkämpft werden. Auch nach dem Seitenwechsel ließ der Kampfgeist nicht nach und am Ende stand ein ... Sieg für die MSG D2 an der Anzeigetafel.
 
Chemnitz: MSG D2
Zum zweiten Punktspiel der Saison fuhren die D2 nach Chemnitz. Schon beim Eintreffen in der Halle, wurde klar, das es rein körperlich gegen die hochgewachsenen Chemnitzerinnen schwer wird. Trotzdem startete man nach dem ersten Sieg hochmotiviert in das Spiel. Nach wenigen Minuten war es jedoch schwer, mit dem Tempo der D2 alter Jahrgang mitzuhalten. Im Angriff versuchte man durch viel Bewegung durch die scheinbar wie eine Mauer stehenden Chemnitzerinnen durchzuschlüpfen, was auch immer mal gelang. Auch durch waches Abwehrverhalten konnte der eine oder andere Ball durch unsere Mädels abgefangen werden. Am Ende musste man sich mit 27:17 geschlagen geben. Trotzdem ein großes Lob an alle Spielerinnen für den riesen Kampfgeist und einen lieben Dank an die abermals zahlreich mitgereisten Eltern, Großeltern und Freunde.