SV Chemie Zwickau > Nachrichten

Nachrichtenarchiv

"Oldie-Mannschaft" scheitert in 1. Runde des Bezirkspokals

27.08.2017 18:32 von Dietmar Grünler

2.Vertretung des SV Chemie Zwickau scheidet im Pokal aus
Wie erwartet hatten die Frauen der 2.Vertretung gegen den Bezirksligisten SG Lichtenstein/ Oberlungwitz wenig Chancen. Mit nur einer Reservespielerin angetreten, war man am Ende mit dem Ergebnis von 10:27 zufrieden. Mehrere Pfostenwürfe verhinderten eine höhere Torausbeute. Ein gutes Zusammenspiel in der Deckung machte es für den Gegner schwer, aus dem Spiel heraus Tore zu erzielen. In der zweiten Halbzeit gelang es den Chemiefrauen zudem öfters, Bälle beim schnellen Gegenangriff abzufangen. Für die Chemievertretung, die aktuell nicht am Spielbetrieb teilnimmt, war es eine Gelegenheit, wieder einmal ihr Handballkönnen abzurufen.
Hoppe, Lohann, Stölzel (4), Neidhardt, Einert (1), Grünler (1), Weiß (4) 

Erste Pokalrunde Bezirkspokal gegen SG Raschau-Beierfeld

26.08.2017 18:28 von Dietmar Grünler

SV Chemie Zwickau I. zieht in die zweite Runde des Bezirkspokals ein


SG Raschau-Beierfeld - SV Chemie Zwickau 31:32 n.V. (16:10)

Am Samstag bestritt der SV Chemie Zwickau sein erstes Saisonspiel gegen Raschau-Beierfeld im Bezirkspokal. Der Gastgeber stieg zur aktuellen Saison in die Bezirksliga ab, sodass es das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war. Der Angriff der Chemikerinnen war zu Beginn der Partie nur wenig erfolgreich. Im Gegenzug lief Raschau-Beierfeld vermehrt Konter und nutzte die schnellen Tormöglichkeiten. Frühzeitig lagen die Gäste mit 7:2 hinten. Nach einer Umstellung des Angriffs auf zwei Kreisspieler, gelang es Zwickau auf 7:5 zu verkürzen. Ursache dafür waren die geringen Ballverluste im Angriff sowie eine gut stehende Abwehrformation. Nachdem der Rückstand auf zwei Tore verkürzt werden konnte, addierten sich die technischen Fehler wieder auf Seiten der Chemikerinnen. Schnell wuchs der Rückstand (7:5; 10:5; 12:7; 14:7). Dieser konnte bis zur Halbzeit auch nicht mehr beseitigt werden, sodass der SV Chemie Zwickau mit einem 16:10-Rückstand in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit sollten dann vor allem die schnellen Ballverluste und technischen Fehler minimiert werden. Schon zu Beginn der zweiten Halbzeit reduzierten die Chemikerinnen ihre Fehler und damit auch den Rückstand (16:10; 17:12; 19:15; 21:19). Fortan bestritt der SV Chemie Zwickau die Partie auf Augenhöhe, sodass beim 24:24 erstmalig ein Unentschieden an der Anzeigetafel stand. Bis zum Ende der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften weiter absetzen. Bei einem Stand von 26:26 und 60 gespielten Minuten bedeutete dies im Pokal Verlängerung von 2x5 Minuten. Die Partie blieb weiterhin auf Augenhöhe, sodass sich auch in der Verlängerung keine Mannschaft groß absetzen konnte. Nach einer spannenden Schlussphase hatte der SV Chemie Zwickau letztlich das Glück auf seiner Seite. Bei einem Stand von 31:31 waren die Chemikerinnen im letzten Angriff der Partie. Adriana Norr verwandelte den letzten Wurf in der letzten Sekunde zum 31:32 und brachte so die Zwickauerinnen in die zweite Runde  des Bezirkspokals. 


Günthel, Hein; Bachmann, Bößneck (2/1), Klinkicht, Lauckner (7), List (1), Marek, Norr (15/3), Rose (3), Saller (4)


 


Lisa Marek

Turniersieg in Elsterwerda und Saisonvorbereitung

20.08.2017 18:24 von Dietmar Grünler

Vorbereitung auf die neue Saison

Seit mehreren Wochen bereitet sich die erste Frauenmannschaft des SV Chemie Zwickau auf die neue Saison vor. Aufgrund der Hallenschließungen durch die Sommerferien, dem ausbleibenden guten Wetter und der Urlaubsfahrten einzelner Spielerinnen, lief die Vorbereitung bisher nicht optimal. So musste zum Beispiel ein Vorbereitungsspiel gegen Schneeberg abgesagt werden, weil schlichtweg zu wenige Spielerinnen zur Verfügung standen. Darüber hinaus meint Trainer Steffen Kramer, dass sich die Konzentration und Leistungsfähigkeit der Mannschaft im Training erhöhen muss, um den Ligabetrieb optimal zu bestehen. Die Bezirksliga ist auf einem sehr starken Niveau, auch mit dem Absteiger aus Raschau-Beierfeld und den Aufsteigern aus Thalheim und Penig. Die Leistungsdichte ist zusammengeschoben worden, sodass keine Mannschaft zu unterschätzen ist und viele um den Aufstieg in dieser Saison spielen können. Steffen Kramer hofft dabei auf einen mittleren Tabellenplatz, auch wenn der Blick stets in die obere Tabellenhälfte geworfen werden soll. Um dieses Ziel zu erreichen, gilt es weiterhin als Mannschaft zusammenzuwachsen und vor allem an der Trainingsbeteiligung und Trainingsleistung zu arbeiten. 


Am 19./20. August, eine Woche vor dem ersten Saisonspiel im Bezirkspokal, fuhr die Mannschaft nach Elsterwerda zu einem Vorbereitungsturnier. Am Samstag spielten die Chemikerinnen zunächst gegen Flöha und ein AllStar-Team, da die Frauenmannschaft aus Zwönitz kurzfristig abgesagt hatte. Beide Spiele konnten gewonnen werden, sodass die Mannschaft ins Finale gegen Radebeul einzog. Letztendlich gewannen die Chemikerinnen auch dieses Spiel und haben verdient den ersten Platz erreicht. Im Anschluss fand ein sogenanntes Mixed-Turnier statt. Dort wurden die Mädels mit dem letzten Platz der Männer zusammengewürfelt – Weinböhla. Mit der Mixed-Mannschaft spielten die Zwickauerinnen nochmals gegen Flöha, Radebeul und das AllStar-Team sowie gegen Rotation Dresden, Wittenberg und Elsterwerda. Lediglich gegen das AllStar-Team konnte nur ein Unentschieden errungen werden; die restlichen Spiele gewannen die Chemikerinnen deutlich. Insgesamt wurden in der Mixed-Mannschaft, nach den Frauen- und Männerspielen, 5 von 6 Partien gewonnen. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz erhielt die Mixed-Mannschaft den 3. Platz. 

tl_files/sv-chemie/handball/Bilder Frauen/Mannschaftsfotos_1/Turniersieger Elsterwerda 2017.jpg

Trotz der insgesamt unglücklichen Vorbereitung, aber mit dem Turniersieg in Elsterwerda im Rücken, blicken Trainer und Mannschaft gespannt auf die neue Saison. Das erste Heimspiel bestreitet die Mannschaft am 10.09.2017 um 14 Uhr gegen Absteiger Raschau-Beierfeld. 

2. Platz beim Oldieturnier in Ruhla

20.08.2017 18:22 von Dietmar Grünler

2.Platz beim 2.Thüringen Cup in Ruhla der Frauen Altersklasse 40

Im letzten Jahr fand im Spielbezirk Chemnitz mangels Mannschaften leider kein Turnier für die Oldies statt. Daher nahmen wir gern die Einladung der TSG Ruhla an und reisten am 20.08.2017 nach Thüringen. Mit einem dezimierten Kader von 5 Spielerinnen und einer Torhüterin reisten wir an und durch die freundliche Unterstützung des Ausrichters konnten wir auf 6 Spielerinnen aufstocken. Vielen Dank an Ines vom Gastgeber, die in allen Spielen mit uns gekämpft hat. Nach zwei Siegen mußten wir uns im dritten Spiel mit einem Tor dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Letztendlich erreichen wir einen grandiosen 2.Platz von 6 Mannschaften – punktgleich mit der TSG Ruhla. Es entschied das Torverhältnis zugunsten von Ruhla. Alle unsere Spielerinnen hatten eine 100%- ige Einsatzzeit und es haben sich alle in die Torschützenliste eingetragen.  Geschafft und glücklich über den Erfolg nahmen wir den Pokal entgegen. Es war ein gut organisiertes Turnier mit guter Handballkost in entspannter Atmosphäre. Gern kommen wir im nächsten Jahr wieder.  


Aufstellung: Kerstin Hein, Sandra Kaiser, Ramona Saller, Kathrin Einert, Katja Lohann, Cathleen Temmler-Darr


 


Abschlussfahrt 2017 ins Leipziger Seengebiet

28.05.2017 18:12 von Dietmar Grünler

Abschlussfahrt 2017 mit schlechter Wetterprognose

Für die geplante Fahrt ins Leipziger Seengebiet hatten alle Regenschirm und Regenkleidung eingepackt, da der Wetterbericht Regen und Temperaturen bis 16 Grad vorhergesagt hatte. Doch es sollte alles anderes kommen. Für Samstag war ein Teamevent mit Mehrpersonenfahrrad und Schlauchboot angesagt. Nach kurzem Bummel am Störmtaler See konnten wir auf die „Räder“. Jeweils 7 Personen sollten in die Pedalen treten. Doch erwies sich die Strecke  als anspruchsvoll und es musste sogar  geschoben werden am Berg. Aber nach etwa 2 Stunden waren alle am anderen  Ende des Sees angekommen. Einige mehr, andere weniger geschafft, aber alle mit reichlich Farbe im Gesicht. Jetzt konnte sich bei Grillbuffet und Bauerngolf ausgeruht werden.  Noch immer bei herrlichem Sonnenschein ging es dann in die 2 Schlauchboote und mit gemeinsamer Kraft ruderte man zurück zum Ausgangspunkt. Nachmittag und Abend dienten der Erholung. Nach reichhaltigem Frühstück ging es am Sonntag nach Belantis. Jetzt hatten auch alle Sonnenschutzmittel dabei. Trotz sehr großer Besucherzahl an diesem Tag konnten wir viele Fahrgeschäfte und weitere Einrichtungen im Park nutzen und hatten viel Spaß.

SV Chemie Zwickau verliert Pokalfinale deutlich

02.05.2017 16:21 von Dietmar Grünler

HSG Langenhessen/ Crimmitschau - SV Chemie Zwickau 25:16 (13:6)

 

Am Maifeiertag spielte der SV Chemie Zwickau in Oelsnitz i.V. das Bezirkspokalfinale gegen die HSG Langenhessen Crimmitschau. Von Beginn an hatte die Abwehr der Zwickauerinnen Abstimmungsschwierigkeiten, die für einfache gegnerische Tore sorgten. Im Angriff der Chemikerinnen hingegen lief es nicht so simple. Zahlreiche technische Fehler führten damit frühzeitig zu einem Rückstand (3:1; 6:2), der sich während der ersten Halbzeit weiter vergrößerte (10:4; 12:5). Der SV Chemie Zwickau ging bereits mit einem 7-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte stand dann die Abwehr wesentlich kompakter, sodass Langenhessen nur noch vereinzelt zu schnellen Toren gelang. Eine deutliche Steigerung war aber auch im Angriff der Zwickauerinnen zu erkennen, indem Fehler minimiert und genutzte Torchancen erhöht wurden. Dadurch konnte der Rückstand zwischenzeitlich auf fünf Tore verkürzt werden (16:11). Leider konnte diese Spielweise nur bedingt aufrecht gehalten werden. Vermehrt schlichen sich Fehlpässe, Abstimmungsfehler und vergebene Torchancen in das Spiel des SV Chemie Zwickaus ein. Nach einer fatalen ersten Halbzeit, die ausschlaggebend für den Verlauf der Partie war, und einer kämpferisch guten zweiten Halbzeit, muss sich der SV Chemie Zwickau deutlich mit 25:16 geschlagen geben. In den nächsten Wochen und Monaten liegt viel Arbeit auf Trainer- und Spielerseite vor, die allerdings auf einer guten Basis aufbauen kann. In der Saison 2017/18 werden dann die Karten neu gemischt.

 

Günthel, Hein; Bachmann, Bößneck (6/2), Eismann, Klinkicht (1), Lauckner (2), List (3/2), Marek (2), Saller (1), Seltmann, Schiffner, Zeh (1)

 

Lisa Marek

SV Chemie Zwickau zieht ins Bezirkspokalfinale ein

27.03.2017 08:28 von Dietmar Grünler

HSG Rottluff/Lok Chemnitz : SV Chemie Zwickau 13:29 (7:14)

 

Am Sonntag bestritt der SV Chemie Zwickau in Chemnitz das Halbfinale im Bezirkspokal. Gegner war das Team der HSG Rottluff/Lok Chemnitz, welches eine Liga unter den Chemikerinnen spielt. Von Beginn an dominierten die Zwickauerinnen das Spiel deutlich und setzten sich mit 0:3 ab. Aufgrund der mangelnden Torverwertung auf Seiten der Gäste, gelang es Chemnitz auf ein 4:5 heranzukommen. Im weiteren Spielverlauf verbesserte sich die Chancenverwertung des SV Chemie Zwickaus, sodass sich die Mannschaft erneut absetzen und den Vorsprung bis zum Ende der Partie behaupten konnte. Bereits mit einem 7-Tore Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gelang es den Chemikerinnen vor allem durch eine stabile Abwehrformation den Vorsprung zu vergrößern (9:18; 9:21; 9:24). Im Angriff hingegen traten vermehrt technische Fehler auf, die allerdings keinen Einfluss auf den Ausgang der Partie hatten. Mit einem 13:29 Auswärtssieg zieht der SV Chemie Zwickau verdient ins Pokalfinale ein, auch wenn die Gesamtleistung der Mannschaft nicht überragend war.    

 

Hein; Bachmann (1), Bößneck (6/1), Eismann (2/1), Klinkicht (4), Lauckner (5/2), Marek (3), Norr (6), Saller (1), Schiffner, Zeh (1)

 

Lisa Marek

Pokalspiel Viertelfinale Chemie - HC Fraureuth 30 : 27

13.02.2017 11:23 von Dietmar Grünler

Dieses Wochenende bestritt der SV Chemie Zwickau das Viertelfinale im Pokal erneut gegen den HC Fraureuth. Nachdem in der Liga die Woche zuvor eine herbe Niederlage gegen den selbigen Gegner eingesteckt wurde, sollte dies nun wiedergutgemacht werden. Von Beginn an war die Partie sehr schnell und hart umkämpft auf beiden Seiten. Trotzdem gingen die Chemikerinnen zunächst mit 3:0 in Führung. Der HC Fraureuth ließ sich jedoch nicht abschütteln und konnte rasch auf 4:4 ausgleichen. Die Partie blieb in der ersten Halbzeit weiterhin auf Augenhöhe, sodass sich keine Mannschaft, wie bereits in der Vorwoche, absetzen konnte (7:7; 10:10; 13:13). In den letzten Sekunden der ersten Halbzeit erhielten die Gäste beim Stand von 14:14 noch einen Siebenmeter, der erfolgreich verwandelt wurde. Damit ging es für die Chemikerinnen mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit wurde das Tempo weiterhin hoch gehalten, sodass durch zusätzliche Schwächen in der Abwehr viele Tore für die Zuschauer zu sehen waren. Beim Stand von 18:18 konnte sich der SV Chemie Zwickau in den Folgeminuten absetzen (21:18). Die Chemikerinnen ließen Fraureuth nicht mehr ausgleichen und behielten kontinuierlich einen Vorsprung von drei bzw. vier Toren. Der SV Chemie Zwickau gewann am Ende mit 30:27 und zieht damit in das Halbfinale des Bezirkspokals ein.

 

Hein; Bachmann (2), Bößneck (7/2), Eismann, Klinkicht (2), Lauckner (5), List, Marek, Norr (9/2), Rose (5), Steudemann, Zeh

 

Lisa Marek

Oldietreff

26.10.2016 15:37 von Dietmar Grünler

Am Samstag, dem 10.September 2016 war es mal wieder so weit  und viele ehemalige Handballspielerinnen von Chemie und ihre Übungsleiter trafen sich in gemütlicher Runde. Ab 15 Uhr stand das VINO-INN,  die Vinothek von Andrea Stölzel,  für alle offen, die der Einladung  folgen wollten.  Da das Wetter gut passte, wurde im Hof eine große Tafel aufgestellt und bereits zum Kaffeetrinken hatten sich 15 Ehemalige eingefunden. Mit Dietmar Scholz und Hans-Günther Bauer waren auch die Verantwortlichen aus der Anfangszeit des Vereins(früher BSG) dabei.  Bei früheren Treffen wurde immer ein Handballspiel an den Anfang gesetzt. Nur sind die meisten jedoch in einem Alter, in dem Zuschauen mehr Spaß macht bzw. ungefährlicher ist, als selbst den Ball in die Hand zu nehmen. Deshalb entschied man sich, ein Spiel der Bundesligaballerinnen des BSV zu besuchen oder sich weiter über schöne Erinnerungen auszutauschen. Bis zum Abendessen kamen noch weitere Ehemalige dazu und alle freuten sich am Ende über den gelungen Oldietreff.

Abschlussfahrt in den Spreewald

10.06.2016 09:16 von Bianca Otto

Die diesjährige Abschlussfahrt führte 29 Chemiker in den Spreewald.  Vom "Hafen" in Burg ging es in 2er und 3er Kanus auf Paddelkurs. Nach gut 4 km wurde Mittagsrast gemacht , bevor die Kräfte nochmals für den Rückweg mobilisiert wurden.  Zur Belohnung für die Anstrengungen auf dem Wasser gönnten sich viele ein köstliches Eis - Gurke-Dill-Eis durfte in dieser Region nicht fehlen. Unser Waldhotel erwies sich als idyllisch gelegen mit besonders naturbelassenen Möbeln. Nach dem Abendessen wurden wir von den Kids zur Aufführung auf der 1. Waldbühne der Region gebeten. Die spontan inszenierte Aufführung hat unsere Lachmuskeln sehr gefordert.
Am nächsten Morgen ging es nach dem leckeren Frühstück weiter zum F60 Tagebau. Dort wurde uns eine Führung bis in 74m Höhe geboten. Ganz nebenbei durften wir das US Car  Treffen bestaunen, das auf dem Gelände des Tagebaus stattfand. Gestärkt traten wir dann die Heimreise an.

Frauen - Saisonstart 2015 2016

27.09.2015 21:08 von Uwe Kramer

Start in die neue Saison 2015/16

Für unsere Frauenmannschaft startet die neue Saison. Diese beginnt mit dem Heimspiel am 13.09.2015 um 14.00 Uhr in der Sporthalle Neuplanitz.

Aufgrund einiger Spielerabgänge muss sich die Mannschaft neu finden. Vorrangiges Ziel wird sein, den Klassenerhalt zu sichern. Dazu werden wir alle Kräfte mobilisieren und hoffen auch auf Unterstützung unserer Fans. Für uns alle ist klar, dass es schwierig wird und es nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelingen kann.



Rückzug aus der Sachsenliga

27.09.2015 21:06 von Uwe Kramer

Rückzug der Spielgemeinschaft aus der Sachsenliga

 

Nach Erhalt der Spielklasse und Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem BSV Sachsen sind wir in die Sommerpause gegangen. Nach der Sommerpause teilten dann einige Spielerinnen mit, dass Sie nicht mehr zur Verfügung stehen. Damit war ein regulärer Spielbetrieb personell nicht abzusichern, so dass sich die Verantwortlichen beider Vereine beschlossen, die Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückzuziehen und den finanziellen Schaden in Grenzen zu halten. Daher startet Chemie nur noch mit einer Frauenmannschaft in der Bezirksliga. Es ist bedauerlich, dass für Zwickau der Sachsenligaplatz so verloren geht.

 

Handballerinnen feiern Saisonabschluss

27.07.2015 20:32 von Bianca Otto

Am Freitag, dem 19.06. 2015, feierten wir Handballerinen den Abschluss der Saison 2014/15. Neben den Spielerinnen waren auch unsere Nachwuchstrainer, Sponsoren und Helfer/innen eingeladen.Die Saison war für beide Mannschaften durchwachsen und am Ende wurden die Plätze 8 und 9  belegt. Mit Ablauf der Saison hat Florian Weißflog seine Trainiertätigkeit beendet und wir wünschen ihm alles Gute für  die Zukunft. Leider haben wir keinen Ersatz gefunden und es wird für die 1.Mannschaft Veränderungen geben. Es wurde mit dem BSV Sachsen Zwickau eine Spielgemeinschaft gegründet. Unter dem Namen Frauenspielgemeinschaft Zwickau (FSG) werden wir in der Sachsenliga Frauen starten. Die Mannschaft wird betreut von Stephanie Wehner. Zur Unterstützung wird noch ein engagierter Trainer gesucht, der Stephanie unterstützt. Das Training wird mit Unterstützung des BSV abgesichert. Also wer Lust und Interesse hat, kann sich gern bei uns oder dem BSV Sachsen Zwickau näher informieren. Unsere 2. Mannschaft wird künftig auf unsere erfahrenen Spielerinnen Sandra Kaiser und Yvonne Grünler verzichten müssen, da diese ihre aktive Laufbahn beenden. Auch hier wird spielerische Verstärkung gesucht. Nachdem Steffen Müller die  Betreuung der 2.Mannschaft während der letzten Saison übernommen hat, wird  Holger Chmielewski wieder mit zur Verfügung stehen. 

Oldietreffen

28.10.2014 20:40 von Bianca Otto

Am vergangenen Samstag hatten sich die ehemaligen Handballerinnen des SV Chemie Zwickau zum Oldietreffen in Zwickau eingefunden. Fast 30 ehemalige Spielerinnes des Vereins, in der Zwischenzeit über ganz Deutschland verteilt, hatten sich angemeldet. Da die meisten nicht mehr selbst auf dem Parkett aktiv sein wollten, wählte man das gemütliche Ambiente einer Vinothek in Neuplanitz, um ein paar schöne Stunden mit alten und neuen Geschichten und Fotos zu verbringen. Um dem Handballsport dennoch mit im Programm zu haben, besuchten die Oldies das Bundesligaspiel des BSV Sachsen Zwickau.

 

tl_files/sv-chemie/handball/Oldietreffen_1024.jpg

3. Runde Sachsenpokal auf Reformationstag verlegt

08.10.2014 21:03 von Florian Weißflog

SVCZ I

Das ursprünglich für den 04.10.2014 geplante Spiel im Sachsenpokal  wurde auf Wunsch des SV Plauen-Oberlosa auf den 31.10.2014 verlegt. Anspiel ist 15:00 Uhr in der Kurt-Helbig-Sporthalle in Plauen. 

1.Frauen Punktspielstart in der Sachsenliga

24.09.2014 20:47 von Uwe Kramer

Chemie verliert ausgeglichenes Stadtderby nur knapp 26:29 

Im ersten Punktspiel der Saison mussten unsere Mädels gegen die zweite Vertretung des BSV Sachsen Zwickau eine 26:29 Niederlage hinnehmen.Ein Grund dafür war mit Sicherheit die verschlafene erste Hälfte, in der man sich schwer tat, gegen eine gut stehende Abwehr zum Erfolg zu kommen, sodass zur Halbzeit ein fünf Tore Rückstand zu Buche stand (10:15).Sofort nach Wiederbeginn riss Chemie jedoch, die Initiative an sich und man holte den Rückstand nach und nach auf.In der 53. Spielminute gelang es den Mädels sogar in Führung zu gehen (24:23), doch durch erneute Zeitstrafen konnte der Vorsprung nicht bis zum Ende gehalten werden und man verlor schließlich mit 26:29.Abschließend kann man der Mannschaft aufgrund der zweiten Hälfte keinen Vorwurf machen, auch wenn die großartige, mannschaftliche Leistung am Ende leider nicht belohnt wurde.

 

HVS-/SBL-Pokal: 2. Runde ausgelost

20.09.2014 12:48 von Bianca Otto

Die Auslosung der 2.Runde des HVS-Pokals und des SBL- Pokals hat stattgefunden.
Unsere beiden Mannschaften müssen auch in der 2.Runde wieder auswärts antreten. Die 1.Mannschaft spielt gegen den SV Plauen-Oberlosa und die 2.Mannschaft hat die HSG Langenhessen/ Crimmitschau zugelost bekommen.
Die Spiele finden am Wochenende 04./05.10.2014 statt. 

Im Sachsenpokal eine Runde weiter

11.09.2014 20:21 von Uwe Kramer

Chemie im Sachsenpokal eine Runde weiter

Im ersten Pflichtspiel der Saison, reisten unsere Mädels zum Verbandsligisten SC Markranstädt II, welcher am Ende mit 31:28 bezwungen werden konnte. Auch wenn die Chemikerinnen schwer ins Spiel fanden, was die Zwischenstände von 1:4 und 4:7 belegen, kämpfte man sich zurück und gab die Führung ab der 27. Spielminute auch nicht mehr aus der Hand. Auch wenn es fünf Minuten vor Spielende noch einmal eng wurde (28:27), ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen und erreichte somit die zweite Runde des Sachsenpokals. Neben Stephanie Wehner und Jenny Kolitz (beide verletzt) fehlte auch Denise Albert (familiäre Gründe). Am kommenden Wochenende startet dann auch die neue Punktspielsaison, mit dem Stadtderby gegen die zweite Vertretung des BSV Sachsen Zwickau.

1.Frauenmannschaft bleibt zusammen

11.09.2014 20:19 von Uwe Kramer

Für die kommende Spielzeit (2014/2015), steht dem SV Chemie Zwickau erneut eine schlagfertige Truppe zur Verfügung, die im Vergleich zur Vorsaison keine Zu – und Abgänge zu verzeichnen hat. Das Saisonziel lautet zum einen, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen und zum anderen noch mehr Konstanz und Flexibilität in den Spielaufbau zu bringen.Ein wichtiger Grundstein dazu war ein zweitägiges Trainingslager im Waldpark Grünheide, bei dem viele spielerischen Elemente zum Einsatz kamen und die geplante Spielanlage für die neue Saison verinnerlicht wurde.

Schkeuditzer Siegerpokal geht an Chemie

11.09.2014 20:16 von Uwe Kramer

Chemie gewinnt Turnier in Schkeuditz

Auch das zweite Vorbereitungsturnier, konnten unsere Chemie Mädels für sich entscheiden. Anlässlich des 85-jährigen Bestehens der TSG Schkeuditz, holten sie sich den Pokal. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gewannen sie fünf ihrer sechs Spiele, unter anderem gegen den Ligakonkurrenten die SG Pirna Heidenau (9:6). Lediglich dem Gastgeber TSG Schkeuditz, musste man sich knapp geschlagen geben (11:12). Am Ende kann man mit dem gesamten Turnierverlauf sehr zufrieden sein und positiv in die Zukunft blicken. 

 

Ergebnisse:

SV Chemie Zwickau – TSV Rudow 11:8

SV Chemie Zwickau – Bad Doberaner SV 13:9

SV Chemie Zwickau – SV Anhalt Bernburg 11:6

SV Chemie Zwickau – Langenbogener SV 12:4

SV Chemie Zwickau – SG Pirna Heidenau 9:6

SV Chemie Zwickau – TSG Schkeuditz 11:12

Chemie gewinnt eigenes Vorbereitungsturnier

11.09.2014 20:14 von Uwe Kramer

Chemie gewinnt eigenes Vorbereitungsturnier 

Im Heimturnier für die neue Saison 2014/2015, setzten sich unsere Mädels gegen Mannschaften aus verschiedensten Bundesländern durch.Die Chemikerinnen verwiesen die HSG Fichtelgebirge und den SV Schneeberg auf die weiteren Plätze.Am Ende der insgesamt 15 Spiele, entschied ein Tor über den Gesamtsieg zugunsten unserer Chemie Mädels.Abschließend kann man mit dem gesamten Turnierverlauf sehr zufrieden sein, bei dem gute Ansätze zu erkennen waren, die es nun in den kommenden Wochen noch zu perfektionieren gilt, um zu Beginn der Punktspiele topfit zu sein.

 

Endergebnis Turnier:

1. SV Chemie Zwickau (6:4 Punkte; 57:51 Tore)

2. HSG Fichtelgebirge (6:4 Punkte; 44:39 Tore)

3. SV Schneeberg (6:4 Punkte; 41:38 Tore)

4. SV Aufbau Altenburg (5:5 Punkte; 40:38 Tore)

5. Berliner TSC 2 (5:5 Punkte; 46:45 Tore)

6. LSV Ziegelheim (2:8 Punkte; 42:59 Tore)

 

Vorbereitungsturnier SV Chemie Zwickau am 17.08.2014

09.08.2014 14:44 von Bianca Otto

Auch in diesem Jahr bestreitet die  1. Frauenmannschaft des SV Chemie Zwickau ein Vorbereitungsturnier für die kommende Saison 2014/2015. Dazu hat der Verein mehrere Mannschaften aus verschieden Bundesländern eingeladen, welche gegen unsere Mädels antreten werden. Zum einen die zweite Vertretung des Berliner TSC, die HSG Fichtelgebirge, der SV Aufbau Altenburg, der LSV Ziegelheim und zum anderen der Ligakonkurrent aus der Sachsenliga, der SV Schneeberg. Beginn unseres Turnieres, ist am Sonntag dem 17.08.2014 um 9:30 Uhr in der Sporthalle Neuplanitz, zu dem alle Handballinteressierten herzlich eingeladen sind.

Vorbereitungsturnier SV Chemie Zwickau

13.06.2014 21:05 von Bianca Otto

Am Sonntag den 17.08.2014 lädt die Frauenmannschaft des SV Chemie Zwickau zum Vorbereitungsturnier für die kommende Spielzeit ein.

Wir bitten um zahlreiche Rückmeldungen und würden uns freuen, wenn ihr unserer Einladung folgen könntet.

Alle weiteren Teilnahmebedingungen/Informationen zum Turnier findet ihr in der offiziellen Turniereinladung als PDF-Datei. 

Kontakt/Anmeldung:
Florian Weißflog
Tel.: 0151/15762524
weissi1990@web.de 

Dietmar Scholz
Tel.:0179/8473237

Abstimmen für uns macht alle mit

11.05.2014 22:12 von Uwe Kramer

 

 

 

Macht alle bitte mit und stimmt hier ab :  Meine Stimme für Chemie

 

 

 

 


Terminänderung Vereinswandertag

08.09.2013 19:58 von Bianca Otto

Der Termin des Vereinswandertages wurde auf den 12.10.2013 verschoben.
Das Ziel sowie der geplante Ablauf bleiben unverändert, siehe Einladung.

Saisonstart beginnt mit Pokalspiel in Dresden

02.09.2013 22:47 von Bianca Otto

Für unsere 1. Mannschaft rückt der Saisonstart 2013/14 näher.
Dieser beginnt mit der 1. Runde im HVS - Moltenpokal.
Hier treffen wir im Auswärtsspiel am Sonntag, den 08.09.2013 um 14.00 Uhr auf die Handballerinnen vom TSV Dresden.
Für unsere Mannschaft gilt es, das Zusammenspiel weiter zu optimieren, um dann am 15.09.2013 in den Punktspielbetrieb zu starten.
 
Hier treffen wir zur gewohnten Anspielzeit um 16.30 Uhr auf den VfB 1999 Bischofswerda. Um 14.30 Uhr spielt unsere 2. Mannschaft gegen den SV 04 Plauen/Oberlosa II.
 
02.09.2013  Kerstin Hein

Einladung zum Vereinswandertag am 14.09.2013

18.08.2013 20:55 von Bianca Otto

von Antonsthal nach Steinheidel

Am 14.09.2013 findet der diesjährige Vereinswandertag statt.
Diesmal geht es vom Antonsthal (Möglichkeit zur Besichtigung der Silberwäsche) über Steinheidel (inkl. Mittagessen im "Staahaadler Aff") nach Erlabrunn.
Weitere Infos zu Abfahrt und Ablauf sind HIER zu finden.

Die Rückmeldung sollte zeitnah erfolgen (spät. bis 28.08.2013) – Ansprechpartner sind die Vorstandsmitglieder.
Handballer können sich sowohl bei Sille als auch bei Kerstin anmelden.

1.“Blitzturnier“ des SV Chemie in der Sporthalle Neuplanitz

08.08.2013 10:08 von Bianca Otto

Am 11.08.2013, findet das erste offizielle Vorbereitungsturnier der 1.Frauenmannschaft des SV Chemie Zwickau für die kommende Saison statt.
Die dabei teilnehmenden Mannschaften (SV Aufbau Altenburg, TSG Calbe, SV Rotation Weißenborn und die SV Chemie Zwickau), lassen einen interessanten Handballsonntag vorausahnen und vielleicht auch erkennen, was in der kommenden Saison möglich ist.
Ebenso kommen an diesem Sonntag auch zum ersten Mal offiziell unsere neuen Spieler zum Einsatz u.a. Julia Zarakewitz, Peggy List, Adriana Norr und Stefanie Stolle, die die Mannschaft für die kommende Spielzeit verstärken werden.
Angespielt wird  gegen 10:00 Uhr, in der Sporthalle Neuplanitz, wobei der Eintritt für alle Handballinteressierten frei ist und selbstverständlich für das leibliche Wohl der Besucher, ausreichend gesorgt wird.

Saisonabschlussfeier 2012/13

23.07.2013 11:09 von Bianca Otto

Am 06.07.2013 fand unsere traditionelle Saisonabschlussfeier statt. Hierzu konnten wir neben unseren aktiven Spielern und Angehörigen auch Sponsoren, Nachwuchstrainer, Schiris und weitere Verantwortliche, die für den reibungslosen Ablauf unsere Wettkämpfe sorgen, begrüßen. Selbst unser Vereinspräsident Sven Wagner ließ sich dieses Event nicht entgehen.

Der Beginn war natürlich der sportliche Vergleich der Frauen gegen die Männer auf dem Parkett im Handball und Fußball. Anerkennend müssen wir unseren Männern bescheinigen, dass sie sich gut vorbereitet haben. Es gab sehenswerte Aktionen und auch die eine oder andere Showeinlage. Es hatten alle Spaß am Spiel und freuen sich auf den nächsten Vergleich.

Dann  kamen wir zum gemütlichen Teil mit einem kurzen Saisonrückblick. Erwähnt wurden zuerst die beachtlichen Ergebnisse unserer Nachwuchsmannschaften (Sie spielen als Mädchenspielgemeinschaft mit dem BSV als MSG Zwickau). Hier erreichten die Minis (Jahrgang 2004 und jünger)mit ihrem Trainer Stefan Rätz beim Minispielfest des Handballverbandes Sachsen die Silbermedaille.
Die Mädchen der E-Jugend des Trainergespannes Martina Fischer und Uwe Kramer räumten richtig ab. Sie holten den Bezirkspokal und wurden Bezirksmeister. Weiter belegten sie im Vergleich mit den jeweils zwei besten Teams aus vier Spielbezirken den zweiten Platz.
Die D-Jugend-Handballerinnen unter den Trainern Antje Waschulewski, Janet Thomas und Heiko Dubiel spielten in der Sachsenliga eine sehr gute Saison und wurden Zweiter. Damit konnten sie beim Junior Cup, den inoffiziellen ostdeutschen Meisterschaften, in Wismar starten und belegten einen hervorragenden 3.Platz. Damit wird die gute Nachwuchsarbeit unseres Vereines bestätigt.

Kommen wir nun zu unseren zwei Frauenmannschaften. Unsere 2. Mannschaft mit ihrem Trainer Holger Chmielewski spielte eine siegreiche Saison und ließ nur wenige Punkte liegen. Erst im letzten Spiel wurde im direkten Vergleich in Annaberg-Buchholz der Bezirksmeister entschieden. Leider hat es für uns nicht gereicht, aber nach kurzer Traurigkeit überwog die Freude über die erfolgreiche Saison.
Unsere 1.Mannschaft startete mit neuem Trainergespann und nach den ersten Spielen stand uns nur noch Florian Weißflog zur Verfügung. Er stellte sich der Aufgabe und übernahm die Verantwortung. Zeitweise Unterstützung erhielt er von Dietmar Scholz, Frank Otto und Kerstin Hein.  Auch diese Saison war nichts für schwache Nerven. Der Klassenerhalt wurde erst im letzten Spiel fast mit der Schlussminute festgemacht. 

Damit ist die Saison 2012/13 jetzt für uns endgültig abgeschlossen. Die Vorbereitung für die neue Saison läuft…dazu später mehr.

Kerstin Hein

Die Saisonabschlussfahrt 2013 ...

13.06.2013 10:41 von Bianca Otto

... wurde feuchter als geplant

Am Samstag, dem 1.6. wollten wir eigentlich mit einer Paddeltour auf den Kanälen von Leipzig starten. Aber das Hochwasser machte einen Strich durch die Rechnung. Also schnelles Umplanen und Alternativen für uns 45 Leute finden. Los ging es nun im Labyrinthhaus in Altenburg.  Den beiden Jüngsten wurde dies zu gruselig, aber alle anderen fanden am Ende einen Ausgang, hatten die Stempelstellen gefunden und auch Spaß dabei. Weiter ging es ins Matchball- Indoorcenter nach Leipzig, wo wir Badminton, Tischtennis, Minigolf oder Kicker spielten oder einfach nur Mittagspause machten.  Der Aufstieg auf den Himalaja im Assis-Panometer war danach weniger anstrengend. Gegen 16 Uhr im Hotel in Leipzig-Plagwitz angekommen, hatten alle Zeit zum Ausruhen, Handball schauen oder Kaffee/Bier zu trinken.  Das chinesische Buffet am Abend machte fast alle satt, war aber auch etwas ungewöhnlich. Aber wer will schon immer nur das Gewöhnliche. Für den Rest des Abends war das Foyer des Hotels fest in der Hand von Chemie Zwickau, egal für welches Fußballteam man war.

Nach einem ausgiebigen Frühstück  ging es am Sonntag in der Leipziger Zoo. Da die „Wasserstandsmeldungen“ immer beunruhigender  wurden, entschlossen wir uns etwas früher den Heimweg anzutreten.  Mirko, unser Busfahrer, fand auch einen Weg nach Zwickau und wir waren froh gut angekommen zu sein. Fast alle konnten ihre Wohnungen auch noch erreichen. Also wieder ein schönes Wochenende nur etwas zu viel Wasser aus allen Richtungen.

SV Chemie I erhält Unterstützung

17.02.2013 21:44 von Bianca Otto

Mit Bianca Kusch, Susann Morgenstern, Stephanie Gottschling, Saskia Wascher und Shirin Jendras gehören 5 Neue der 1. Mannschaft an.
Sie wechselten vom BSV Sachsen Zwickau zu Chemie, da die 2. Mannschaft des BSV aus dem Spielbetrieb zurückgezogen wurde und sie bei uns weitere Spielpraxis erhalten können. Sie werden in den Punktspielen der 1. und der 2. Mannschaft zum Einsatz kommen und sich hoffentlich schnell und gut einleben.
 
Seit Anfang des Jahres unterstützt zusätzlich Frank Otto als Co-Trainer das Team um Florian Weißflog.

3. Runde HVS-Moltenpokal - Heimspiel für SV Chemie I

05.12.2012 21:43 von Bianca Otto

SVCZ I

In der 3. Runde des HVS Moltenpokals trifft die 1. Mannschaft des SV Chemie Zwickau auf Sachsenligisten HC Leipzig III.

Anwurf ist am 16.12.2012 um 16:30 Uhr in der Sporthalle Neuplanitz.

Abteilung Handball: Veränderung beim verantwortlichen Trainer der 1. Frauen

24.11.2012 21:34 von Bianca Otto

SVCZ I

Mirko Dörrer hat aus persönlichen Gründen um die Freistellung von allen Aufgaben beim SV Chemie Zwickau gebeten. Der Verein kam dieser Bitte nach.

2. Runde HVS-Moltenpokal - Auswärtsspiel für SV Chemie I

30.10.2012 10:00 von Bianca Otto

Chemie zu Gast beim VfL Meißen

In der 2. Runde des HVS-Moltenpokal trifft die 1. Mannschaft des SV Chemie Zwickau
auf den Verbandsligisten VfL Meißen.
 
Anspiel ist am 25.11.2012 um 15 Uhr in der Sporthalle Berufsschulzentrum Meißen

SV Chemie I - Änderungen im Spielplan

30.10.2012 09:34 von Bianca Otto

Folgende Begegnungen wurden verlegt:

 

HC Leipzig III : SV Chemie I
ursprünglicher Termin:   Auswärtsspiel, Samstag d. 27.10.2012, 16.00 Uhr
neuer Termin:               Auswärtsspiel, Mittwoch d. 21.11.2012 (Buß- und Bettag), 15.00 Uhr

 

SV Chemie I : SC Makranstädt
ursprünglicher Termin:   Heimspiel, Sonntag d. 20.01.2013, 16.30 Uhr
neuer Termin:               Auswärtsspiel, Samstag d. 19.01.2013, 19.00 Uhr

 

USV TU Dresden : SV Chemie I
ursprünglicher Termin:   Auswärtsspiel, Samstag d. 02.03.2012, 16.30 Uhr
neuer Termin:               Auswärtsspiel, Sonntag d. 03.03.2012, 16.30 Uhr  



Handball-Damen starten mit neuem Trainergespann in die neue Saison

07.09.2012 11:44 von Bianca Otto

neue Saison, neue Trainer, neue Herausforderungen

Seit Anfang August steht unsere Sachsenligamannschaft unter dem neuen Trainergespann Mirko Dörrer und Florian Weißflog im Vorbereitungstraining auf die neue Saison. Der Spielerkader ist weitestgehend erhalten geblieben. Neu hinzugekommen sind die beiden 17-jährigen Nachwuchsspielerinnen vom BSV Sachsen Zwickau Lisa Marek und Jessica List. Yvonne Grünler wird künftig für die 2. Mannschaft spielen und Jana Hoppe sieht Mutterfreuden entgegen und steht somit ebenfalls nicht zur Verfügung.

 

Im Rahmen eine Wochenendtrainingslagers erfolgte ein erstes Testspiel gegen die B-Jugend des BSV Sachsen Zwickau, welches mit 20:25 verloren wurde. Ein weiteres Trainingsspiel gegen die 2. Mannschaft des BSV Sachsen Zwickau wurde mit 26:24 gewonnen. Aufgrund von Verletzungen und mehreren angeschlagenen Spielerinnen mußte die Turnierteilnahme in Radebeul kurzfristig abgesagt werden.

 

Der Augenmerk liegt nun auf dem Pokalspiel am 09.09.2012 beim NHV Concordia Delitzsch 2010. Eine Woche später beginnt am 15.09.2012 mit dem Auswärtsspiel gegen SC Hoyerswerda die neue Punktspielsaison.
Als Saisonziel wird ein Mittelfeldplatz angestrebt. Unser Heimspielauftakt ist am 23.09.2012 zu gewohnter Zeit 16.30 Uhr gegen die HSG Neudorf Döbeln in der Sporthalle Neuplanitz.

Wir sehen uns!

Unsere 2. Mannschaft spielt um 14.30 Uhr gegen SSV Fortschritt Lichtenstein.

 

Quelle: Kerstin Hein

60 Jahre SV Chemie Zwickau e.V. - Traditionsveranstaltung

06.06.2012 06:10 von Sven Wagner

60 Jahre SV Chemie Zwickau e.V.

Am 01.06.2012 feierte der Verein im Rahmen einer Traditionsveranstaltung mit rund 50 geladenen Gästen sein 60jähriges Bestehen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden insbesondere die langjährigen ehrenamtlichen Mitglieder geehrt, welche durch ihre Arbeit erst unseren Verein ermöglicht haben.

Als Ausblick für die Zukunft wurde die weitere Tätigkeit im Breiten- und Nachwuchssport gestellt.

60 Jahre SV Chemie - ein Grund stolz in die Vergangenheit und voller Zuversicht in die Zukunft zu schauen!

Abschlußfahrt 2012

30.05.2012 20:28 von Uwe Kramer

Abschlussfahrt Mai 2012

 

Nachdem die Spielsaison erfolgreich beendet wurde, machten sich die Handballerinnen wie jedes Jahr im Mai auf zur Abschlussfahrt. Je nach Lust und Möglichkeit waren auch Männer, Freunde und Kinder mit an Bord. Am Samstag ging es schon früh los. Zwar war es nicht besonders warm, aber das gesamte Wochenende  sollte bei allen Aktivitäten das Wetter mitspielen und die Regenkleidung konnte in der Tasche bleiben. Am späten Vormittag kamen  wir in den Filmstudios in Babelsberg an und bis 18 Uhr erlebten wir Shows, Rundgänge und Attraktionen aller Art. Nach dem Abendessen im Hotel wurde das Fußballpokalendspiel gemeinsam angeschaut. (Nicht alle hatten Freude daran!)

Am Sonntag ging es noch nach Berlin, wo wir uns den Rundblick auf das antike Pergamon anschauten. Viele waren überrascht von der Darstellung dieser antiken Stätte.  Nach einem kurzen Bummel über einen Trödelmarkt unternahmen wir eine Stadtkernfahrt durch das Zentrum von Berlin mit dem Schiff. Nebenbei wurde uns auf der Spree noch das Mittagessen serviert, bevor wir zum Bus zurückkehrten. Unser Busfahrer Mirko zeigte uns dann noch einig Sehenswürdigkeiten von Berlin und brachte uns am frühen Abend wieder  gut nach Hause.

 

Trainer Roy Grüner verlässt SV Chemie Zwickau

20.04.2012 11:44 von Roy Grüner

SVCZ I

Roy Grüner (24) hat als Trainer des SV Chemie Zwickau mit seinem Team den Klassenerhalt in der Handball-Sachsenliga der Frauen geschafft. Seine Trainertätigkeit im Verein wird Roy Grüner demnächst aufgeben. Sein Beruf als Bankkaufmann führt ihn schon bald aus Zwickau fort.
 
Im Nachwuchs begann Grüner beim ZHC mit dem Handball spielen. Im Männerbereich war er für den HSV Glauchau aktiv. Aufgrund einer schweren Verletzung im linken Mittelfuß, die er sich im Januar 2008 zuzog, musste er schon vor 4 Jahren seine aktive Laufbahn beenden. Bereits im August desselben Jahres begann er seine Arbeit als Trainer beim SV Chemie. Gemeinsam mit Dietmar Scholz führte er die Chemikerinnen 2010 erstmals in die Sachsenliga und feiert nun zum zweiten Mal den Klassenerhalt. "Ich bin sehr stolz darauf, dass wir das gemeinsam geschafft haben", sagte der scheidende Coach, der vom Verein und Mannschaft würdig verabschiedet wurde.
 
Ob er nach seinem neuen Arbeitsplatz- und Ortswechsel ab der neuen Saison als Trainer weiter arbeiten wird, steht noch nicht fest. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass der noch junge Trainer in der Handballszene sicherlich wieder zu finden sein wird.
 
geschrieben von Reiner Thümmler (Freie Presse)

Statistik der Saison 2011/2012 der 1.Mannschaft

20.04.2012 11:11 von Roy Grüner

SVCZ I

Tabellenplatz: 9     Punkte: 13:31     Torverhältnis: 507:564 (-57)
Heimbilanz: 3 Siege 1 Unentschieden 7 Niederlagen
Auswärtsbilanz: 3 Siege 0 Unentschieden 8 Niederlagen
 
Torschützenliste
1. Josephine Kretzschmar 96 Tore in 19 Spielen
2. Nena Mühlmann 91 Tore in 16 Spielen
3. Isabell Dosdall 80 Tore in 22 Spielen
4. Schirin Hohmuth 57 Tore in 20 Spielen
5. Cindy Eibisch 37 Tore in 21 Spielen
6. Denise Albert & Yvonne Grünler 35 Tore in 19 bzw. 20 Spielen
7. Kristin Dräger 32 Tore in 22 Spielen
8. Maria Naumann 23 Tore in 14 Spielen
9. Jenny Kolitz 20 Tore in 7 Spielen
10. Katja Kretzschmar 1 Tor in einem Spiel

Sachsenliga-Party Vol. 2 am 28.04.2012 - Der ZHC und der SV Chemie Zwickau feiern

13.04.2012 17:00 von Roy Grüner

SVCZ I

Eintrittspreis zur Party sind 2Euro ... für Vereinsmitglieder ist der Eintritt FREI ...  
Getränke zum SPECIAL PRICE ...
Beginn: 21.00                                                                             ... Was will man mehr ... CU

Nachruf

30.03.2012 19:01 von Administrator

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

Mit tiefer Bestürzung und Fassungslosigkeit haben wir erfahren müssen, dass unser Vereins-Vorsitzender Roland Dreyer am heutigen Tage nach schwerer Krankheit von uns gegangen ist. Wir verlieren mit ihm nicht nur einen sehr geschätzten und aktiven Sportler, sondern auch einen beliebten, sorgenden und zuverlässigen Freund.

Dein Rat, Deine Tatkraft und Dein Lachen werden uns fehlen.
Danke, dass Du unser Leben bereichert hast und auch immer für uns da warst.
Wir sind in Gedanken bei Dir und deinen Lieben.

Wieder online

04.03.2012 18:28 von Uwe Kramer

Mini´s

Gästebuch online!

25.10.2011 17:36 von Administrator

Feedback erwünscht

Auf Wunsch haben wir nun noch ein Gästebuch auf unserer Homepage integriert. Hier können Kommentare, Wünsche, Fragen, Kritik usw. geschrieben werden. Wir hoffen auf ein reichhaltiges Feedback.

 

Direktlink zum Gästebuch

Kooperation mit dem BSV im Nachwuchsbereich

19.09.2011 18:04 von Uwe Kramer

Nachwuchs Saison 2011/2012

Mit Gründung der Mädchenspielgemeinschaft (MSG) Zwickau startet der SV Chemie Zwickau zusammen mit dem BSV Sachsen Zwickau in die neue Saison 2011/2012. Die gemeinsame Kooperation bietet dem Nachwuchs noch bessere Trainingsmöglichkeiten. Die MSG Zwickau ist in den Altersklassen von den Minis bis zur D-Jugend vertreten.
Der SV Chemie Zwickau ist für die Betreuung der Minis aus Marienthal und Oberplanitz, der E2-Jugend sowie der D2-Jugend verantwortlich.

Chemie holt noch 2 neue Spielerinnen

12.09.2011 17:15 von Roy Grüner

SVCZ I

Kurz nach dem Start der neuen Saison hat sich das Personalkarusell bei den Chemikerinnen noch einmal gedreht. 2 neue Leute kommen zum Kader hinzu und eine Spielerin verlässt das Team.
 
Mit Maria Naumann kommt eine Spielerin in die Mannschaft, welche zusammen mit Schirin Hohmuth die Position am Kreis bespielen soll. Die 20-jährige kommt vom Verbandsligisten HSV Glauchau.
Von der 2.Mannschaft des BSV Sachsen Zwickau kommt Franziska Petzold zum SV Chemie. Die 19-jährige Torhüterin soll den Konkurenzkampf auf dieser Position weiter beleben.
 
Leider wieder verlassen hat die Mannschaft Anne Löffler. Sie kam erst zur neuen Saison zu den Chemikerinnen, musste allerdings das Team aus beruflichen Gründen leider wieder verlassen. Wir wünschen Anne an dieser Stelle alles Gute für die Zukunft, im beruflichen als auch im sportlichen Sinne.

Spielplan Bezirksliga 2011/2012 ist online

30.08.2011 16:12 von Administrator

SVCZ II

Die Frauen der 2. Mannschaft bestreiten das erste Spiel der neuen Saison in Burgstädt. Die Heimspiele der 2. Mannschaft finden wie gewohnt sonntags in der Sporthalle Neuplanitz statt.

 

Spielplan 2011/2012 ist online

08.07.2011 12:58 von Roy Grüner

SVCZ I

Chemikerinnen starten die neue Spielserie auswärts beim SV Rotation Weißenborn. Die Heimspiele der 1.Mannschaft finden wie gewohnt immer sonntags um 16.30 in der Sporthalle Neuplanitz statt.
 
Am 03.09.11 um 16.00 findet die 1.Pokalrunde für den SV Chemie Zwickau in Naunhof beim BSC Victoria statt.
 

2. Platz bei der VII. Bestenermittlung der weibliche E-Jugend des SV Chemie Zwickau

27.06.2011 19:29 von Roy Grüner

Gesamtwertung

 

  1. HC Leipzig

  2. SV Chemie Zwickau

  3. HV Chemnitz

  4. Radeberger SV

  5. SV Grün Weiß Miltiz

  6. SV Koweg Görlitz

  7. NSG RIO

  8. HC Neustadt-Sebnitz

 

Rangliste Vielseitigkeit

 

  1. HC Leipzig

  2. SV Chemie Zwickau

  3. Radeberger SV

  4. HV Chemnitz

  5. SV Koweg Görlitz

  6. NSG RIO

  7. HC Neustadt-Sebnitz

  8. SV Grün Weiß Miltiz

     

Absolut gelungener Saisonabschluss

 

Am 26.6.2011 fand die VII. Bestenermittlung in Riesa statt. Nach der gemeinsamen Erwärmung starteten unsere Mädels in die Handball-Vorrunde. Als erstes bekam man es mit dem SV Grün Weiß Miltiz zu tun. Von der ersten Minute merkte man, dass alle sehr nervös sind. Der Ball lief nicht wie gewohnt, zu viele Ballverluste und zu schnell wurde abgeschlossen. Glücklicherweise ging es unserem Gegner genauso, so dass wir am Ende unseren ersten Sieg landeten. Uns blieb nicht viel Zeit zum Luft holen, denn gleich im Anschluss bekamen wir es mit den Mädels der HC Neustadt-Sebnitz zu tun. Wir hofften, dass unsere Mädels jetzt wacher sind, doch die Nervosität war noch nicht abgelegt. So wurde es wieder ein sehr verstolpertes Spiel. Trotz einer Leistungssteigerung kam bei uns kein Spielfluss auf, weiter beherrschten Einzelaktionen das Spiel. Dank einer starken Torhüterleistung gewannen wir dieses Spiel. Im letzten Vorrundenspiel standen wir den Mädels der SV Koweg Görlitz gegenüber. In diesem Spiel ging es um Platz 1 oder 2 der Tabelle. Die Mannschaft aus Görlitz überzeugte in ihrem Spielen und man wusste, dass es kein leichter Gegner ist. Doch für Görlitz war es das 2. Spiel in Folge, diesen Vorteil wollten wir natürlich nutzen und endlich unser schnelles Spiel aufbauen. Was dann die zahlreichen Zuschauer zu sehen bekamen hat alle überrascht, unsere Mädels überrannten Görlitz. Das Spiel fand fast ausschließlich in der Görlitzer Hälfte statt und hier sah man sehr schönes Kombinationsspiel, sichere Ballkontrolle und sogar Spielwitz. Am Ende stand ein souveräner 18:2 Sieg und die Qualifikation fürs Halbfinale zu buche.

 

Nach der Mittagspause stand für unsere Mädels der Vielseitigtest an. Gleich zu Beginn ging es in den 30m – Lauf mit Zuspielen, dieser verlief schlechter als gedacht. Unsere Mädels waren wieder sehr nervös und so kam es zu sehr vielen Abspielfehlern. Die uns bleibende Zeit bis zum nächsten Test musste genutzt werden zum trösten und neu motivieren. Im zweiten Test stand der Weitwurf an, hier zeigten alle Mädels ihre Leistung und Charley Zenner schaffte die Tagesbestleistung von 30,30m. Danach hatten wir nach Plan eigentlich frei, doch es kam anders und wir mussten zum Kabu-Lauf. Nach der Einweisung des Stationsleiters schauten wir Trainer uns skeptisch an, denn wir hatten diesen Lauf anders trainiert, doch unser Mädels ging hoch konzentriert an den Start und zeigten eine sehr gute Mannschaftsleistung. Im Anschluss folgten Seilspringen und Zielwerfen. Das Zielwerfen, war optisch betrachtet wieder eine schlechtere Disziplin, viele scheiterten an ihren Nerven und trafen mehr die Wand, den Pfosten als die Ecken im Tor. Nach dem Testprogramm konnte man noch nicht sagen wie die Leistungen zu bewerten waren.

 

Jetzt wurde mit Spannung erwartet, wer denn nun unser Gegner ist. Nach dem Abschluss der Zwischenrunde in der 2. Gruppe stand es fest, wir bekommen es mit unserem direkten Ligakontrahenten dem HV Chemnitz zu tun. Insgeheim auch unser Wunschgegner, denn 1. wir kennen die Mannschaft und 2. hatte wir in der Saison immer den kürzeren gezogen, somit brauchten wir unsere Mädels gar nicht groß zu motivieren, sie wollten Revanche. Die Halbfinals und das Finale fanden vor fast vollen Zuschauerrängen statt, was den Lärmpegel deutlich nach oben schraubte. Alle Mannschaften wurden fair angefeuert und bekamen für ihre gezeigten Leistungen Applaus und dies nicht nur von den eigenen Fans. Im 1. Halbfinale gewannen die Mädels vom HC Leipzig. Nun waren wir dran, es begann ein Spiel auf sehr hohem Niveau, zwei absolut gleichwertige Mannschaften standen sich gegen über. Weder Chemnitz noch wir konnten einen sicheren Vorsprung erzielen. So stand es zur Halbzeit 3:3. Beide Mannschaften spielten druckvoll nach vorne, doch beiden Seiten lieferten eine sehr gute Abwehrleistung. Zwischenzeitlich konnte Chemnitz mit 2 Toren absetzen, doch unsere Mädels gaben nicht auf und kämpften sich wieder heran und schafften den 9:9 Ausgleich. Dies war zu gleich der Endstand nach der regulären Spielzeit, so ging die Partie in die 2x3min. Verlängerung. Hier stand es nach 3min 10:10. In der den zweiten 3 Minuten erzielten unsere Mädels zwei schnelle Ballgewinne und münzten diese in die wichtigsten Tore des Tages um. Der HV Chemnitz konnte nicht mehr antworten und so standen ein viel umjubelter Sieg und der Einzug ins Finale fest. Im Finale wollten unsere Mädels noch einmal alles gegen um dem HC Leipzig alles ab zu verlangen. Doch schnell war klar wer die meisten Kraftreserven hat. Leipzig erzielte schnell 3 Tore und wir taten uns schwer im Spielaufbau, da die Mädels von Leipzig diesen sofort unterbanden und uns stark unter Druck setzen. Am Ende mussten wir uns nach einem sehr kräfteraubenden Halbfinalspiel dem HC Leipzig geschlagen geben. Ein ganz dickes Lob an die Mannschaft die in diesem Spiel bis zum Ende gekämpft hat und noch einmal alles abgerufen haben um es dem HCL so schwer wie möglich zu machen.

 

Nach dem Finale wurde es noch einmal spannend, nun standen die Siegerehrungen an. Wir wussten einmal sind wir auf Platz 2. Doch wie ging der Vielseitigkeitstest aus, dieser ging mit als wichtigster Teil in die Gesamtwertung ein. Doch zu nächst wurden die besten Spielerinnen ausgezeichnet und zu einem Trainingslager in den Oktoberferien berufen. Zu diesem wurden aus unserer Mannschaft Charley Zenner und Emily Theilig nominiert. Danach wurde die Gesamtwertung bekannt gegeben und auch in dieser schafften wir den 2. Platz hinter dem HC Leipzig und vor dem HV Chemnitz. Diese hervorragende Platzierung war nur durch die geschlossene Mannschaftsleistung, denn auch im Vielseitigkeitstest belegten wir Platz 2, was wir nach dem gesehen nicht erwartet hatten.
Wir gratulieren unseren Mädels zu dieser erfolgreichen Saison und sagen Danke an die Eltern, die uns immer zahlreich, tatkräftig und lautstark unterstützt haben.
 
Für die E-Jugend Mannschaft waren dabei:
Charley Zenner (Tor), Theresa Seltmann, Eileen Lippmann, Alida Lindau, Emely Theilig, Emelie Wender, Luisa Röder, Jessica Bachmann, Tina Sesselmann, Ruby Salamann, Elena Dubiel, Lea Schiffner, Lina Röhr, Sabine Lenk, Anna Kaiser

Chemie-Handballerinnen treiben Personalplanung für die Saison 2011/2012 voran

21.06.2011 19:32 von Roy Grüner

SVCZ I

Für die neue Spielserie ist es dem SV Chemie Zwickau bisher gelungen 7 neue Spielerinnen zu holen.
Vom Verbandsligisten HSV Glauchau kommt Kristin Dräger (20). Sie wird die Chemikerinnen im Rückraum verstärken.
Aus der B-Jugend des BSV Sachsen Zwickau kommen Anne Löffler (17), Anne König (17) und die beiden Zwillinge Julia (16) & Svenja Kröber (16).
Desweiteren ist es dem Verein gelungen mit Cornelia Schindler (30) eine Torhüterin für die neue Saison zu gewinnen. Sie hat nach mehrjähiger Babypause sich für ein Comeback bereit erklärt.
Mit Schirin Hohmuth (21, die bereits zum Ende der letzten Saison zum Team stieß) ist eine dringend benötigte Kreisspielerin geholt worden, welche die komplette Nachwuchsabteilung des BSV Sachsen Zwickau durchlaufen hat und schon unter Beweis gestellt hat das sie der Mannschaft helfen kann.

 

Diesen 7 neuen Leuten stehen allerdings auch 3 Abgänge gegenüber.

 

Mit Katja Kretzschmar verlässt eine verdiente Spielerin die Mannschaft. Sie beendet ihre Karriere, steht aber den Mädels abseits des Feldes weiterhin helfend zur Verfügung.
Sandra Kaiser beendet ebenfalls ihre Laufbahn und widmet sich nun ihrer im Mai größer gewordenen Familie.
Aus gesundheitlichen Gründen verlässt auch Samantha Boost das Team des Sachsenligisten.
Abzuwarten gilt es wie es nach der schweren Knieverletzung mit Stephanie Wehner weiter geht. Wir hoffen das Beste für sie.

 

Der neue Kader des SV Chemie Zwickau bereitet sich nun auf die neue Saison vor. Im Juni standen Athletik und Kondition im Vordergrund. Nach einer 4 wöchigen Pause starten die Mädels vom Trainergespann Grüner/Scholz im August in die 2.Vorbereitungsphase in dem sich vornehmlich um den taktischen und technischen Bereich gekümmert wird. Die in dieser Zeit stattfindenden Testspiele werden terminlich noch bekannt gegeben.

 

Statistik der Saison 2010/2011 der 1.Mannschaft

20.06.2011 13:34 von Roy Grüner

SVCZ I

Tabellenplatz: 9     Punkte: 17:27     Torverhältnis: 526:556 (-30)
Heimbilanz: 6 Siege 1 Unentschieden 4 Niederlagen
Auswärtsbilanz: 2 Siege 0 Unentschieden 9 Niederlagen
 
Torschützenliste
1. Nena Mühlmann 106 Tore in 16 Spielen
2. Josephine Kretzschmar & Stephanie Wehner je 66 Tore in 17 bzw. 18 Spielen
3. Isabell Dosdall 61 Tore in 19 Spielen
4. Denise Albert 55 Tore in 21 Spielen
5. Franziska Hegewald 46 Tore in 22 Spielen
6. Yvonne Grünler 42 Tore in 21 Spielen
7. Cindy Eibisch 40 Tore in 21 Spielen
8. Sandra Kaiser 15 Tore in 5 Spielen
9. Schirin Hohmuth & Katja Kretzschmar je 12 Tore in 3 bzw 21 Spielen
10. Nicole Weber 3 Tore in einem Spiel
11. Nadine Friedrich & Kerstin Hein je 1 Tor in einem Spiel bzw. 20 Spielen

Saisonabschlussparty am 07.05.2011 in der Mocc

28.04.2011 19:57 von Roy Grüner

Am Samstag den 07.05.2011 feiern die beiden Zwickauer Sachsenligisten ZHC Grubenlampe und SV Chemie das Ende der Saison 2010/2011. 
 
Location: "Mocc"
 
Beginn:     21.00 

Alle Vereinsmitglieder die einen Vereinsausweis vorweisen können kommen umsonst zur Veranstaltung. Alle anderen Gäste können für nur 2 Euro an der Feierlichkeit teilnehmen.  
 
Getränke gibts zum "Special Price".       ALSO FEIERT MIT UNS !!! WIR FREUEN UNS AUF DICH !!!

Jahreshauptversammlung

04.04.2011 10:42 von Roy Grüner

Am Dienstag, dem 30.3.2011 fand die Jahreshauptversammlung des SV Chemie Zwickau im Haus der Vereine statt. Nach der Begrüßung und der Bekanntgabe der Tagesordnung verlasen Vereinspräsident Roland Dreyer den Jahresbericht und Sven Wagner den Bericht des Kassenwarts, da Katrin Einert wegen Krankheit fehlte.

 

In der anschließenden Diskussion ergriffen Vertreter der einzelnen Abteilung das Wort. So berichteten die Übungsleiter von Tischtennis und Handball über den aktuellen Tabellenstand und die Situation ihrer Wettkampf-mannschaften und die Abteilungen Schwimmen und Gymnastik über gelungene Veranstaltungen ihrer Sportgruppen. Desweiteren würde über Probleme von ungünstigen Schwimmhallenzeiten, der Notwendigkeit von Mitgliedergewinnung im Nachwuchs-und Erwachsenenbereich und der besseren Nutzung der neugestalteten Homepage diskutiert. Anlaufschwierigkeiten gab es bei der Arbeit bzw. Zusammenarbeit des Ältestenrates und des Vorstandes.

 

Das Vereinsfest des Jahres 2010 fand gute  Resonanz und weitere gemeinsame Veranstaltungen sollen durchgeführt werden.

 

Leider erschienen keine Vertreter der Abteilungen Kegeln und Fußball zur Versammlung.

Neuzugang für SV Chemie Zwickau

01.04.2011 10:23 von Roy Grüner

SVCZ I

Nach den letzten Hiobsbotschaften über schwere Verletzungen kann der SV Chemie Zwickau nun eine positive Nachricht vermelden. Die 21-jährige Schirin Hohmuth schließt sich dem Sachsenligisten an. Der Neuzugang ist vielseitig einsetzbar. Nach einer knapp 3-jährigen Handballpause startet Schirin Hohmuth nun für die Chemikerinnen durch. Die angehende Rechtsanwaltsfachangestellte steht dem Team schon am Samstag im Auswärtsspiel gegen den VfB Bischofswerda zur Verfügung.

Allstar Game in Leipzig - Wir waren da!

13.02.2011 23:24 von Roy Grüner

Am Samstag, dem 5.Februar hatten die Handballerinnen selbst spielfei und setzten sich am Nachmittag in Richtung Arena Leipzig in Bewegung. Beim All-Star-Game der Handball-Bundesliga konnte man die besten Spieler der Liga einmal hautnah bewundern. Im Spiel gegen die deutsche Nationalmannschaft stand nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern das Spielen. Nicht oft hat man die Gelegenheit so viele Spitzenhandballer auf einmal zu sehen. Neben Fotos konnten unsere Spielerinnen viele Eindrücke mitnehmen und sich vielleicht auch etwas abschauen von den Profis. Als man nach Mitternacht wieder in Zwickau ankam, waren sich alle sicher, gemeinsam einen schönen Abend verbracht zu haben.

Oldietreffen des SV Chemie Zwickau

18.10.2010 17:46 von Roy Grüner

SVCZ Oldies

Der Oldietreff der Handballerinnen des SV Chemie Zwickau begann in der Sporthalle Neuplanitz mit einem Spiel der Ehemaligen gegen die aktuellen Oldies des Vereins, welches die aktuellen Oldies 21:12 gewannen.

 

Ehemalige: Vollgold, Stein, Nitzek(2), Doege(2), Fenske(2), Förster(1), Steudemann(5)

 

Aktuelle Oldies: Hein, Borowski(3), Sesselmann(11), Saller(4), Kühn, Stölzel(2), Müller(1)

 

Nach dem Spiel begrüßte Hans-Günter Bauer die etwa 30 z.T. aus ganz Deutschland angereisten Ehemaligen. Wer vom Sport noch nicht genug hatte, konnte sich nun beim Bowling testen. Außerdem machten viele Fotos die Runde und es wurde sich über Vergangenes und Aktuelles ausgetauscht. Zum Abschluss ging es am Abend wieder zurück in die Sporthalle, um sich noch ein Punktspiel der Zwickauer Handballer gemeinsam anzuschauen.

Generationen treffen aufeinander

12.10.2010 21:09 von Roy Grüner

SVCZ Oldies

Am Samstag, dem 16.10. findet ein Treffen aller ehemaligen Handballerinnen des SV Chemie Zwickau statt. Hans-Günter Bauer, der mehrere Jahrzehnte als Vorsitzender bzw. Präsident des Vereins gewirkt hat, wird dabei auch Spielerinnen aus der Gründungszeit der Abteilung Handball begrüßen können. Gegen 13.30 Uhr werden die Ehemaligen gegen die aktuellen Oldies von Chemie ein Spiel in der Sporthalle Neuplanitz austragen und sich anschließend an die vergangenen Zeiten erinnern.

Sächsischer Oldievizemeister

12.09.2010 18:10 von Administrator

SVCZ Oldies

Die als Titelverteidiger gestarteten Handballoldies des SV Chemie Zwickau kehrten am Sonntag als Vizesachsenmeister von den Landesseniorenspielen aus Leipzig zurück. Nach dem klaren 13:5 Sieg gegen den HV Oederan traf man im 2.Turnierspiel auf die starke SG Taucha/Naunhof und musste am Ende eine knappe 7:8 Niederlage hinnehmen. Gegen den SV Steina erzielten die Zwickauerinnen einen 15:8 Erfolg. Birgit Zander wurde als erfolgreichste Torschützin und Maria Müller als älteste Aktive geehrt.

 

Hein, Saller, Steudemann(2), Zander(14/2), Müller(2), Doege(3), Sesselmann(13/2), Vollgold, Borowski

Für Chemikerinnen zählt nur der Klassenerhalt

10.09.2010 18:16 von Administrator

SVCZ I

Mit einem sehr erfahrenen Aufgebot, welches ein Durchschnittsalter von 27,4 Jahren besitzt, beginnt für den SV Chemie Zwickau heute (Sonnabend) mit dem Pokalspiel in Waldheim die neue Handballsaison. "In den Vorbereitungsspielen haben wir sehr viel probiert im Hinblick auf verschiedene Positionen. Wir haben dabei einige Veränderungen vorgenommen. Am guten Zusammenspiel hapert es noch, das ist normal durch die Verletzungen von Sandra Kaiser und Samantha Boost und der späte Einstieg von Josephine Kretzschmar, die nach Verletzung und Krankheit erst Mitte August ins Training einsteigen konnte", betonte Trainer Roy Grüner. Für das Trainergespann Grüner/Scholz hat sich schon eine gewisse Stammformation herausgebildet ohne konkrete Namen zu nennen. Die erfahrene Sandra Kaiser (34) wird heute in Waldheim fehlen. Nachwuchsspieler Semantha Boost fällt nach ihrer Ellenbogen- und Knieverletzung sogar noch mehrere Wochen aus. Franziska Hegewald, die bereits gegen Ende der vergangenen Saison einige Einsätze in der 1. Mannschaft hatte, gehört jetzt zum Kader des neuen Sachsenligisten und ist in der Vorbereitung in den Blickpunkt gerückt. "Sie hat fleißig trianiert und ich bin optimistisch, dass sie es schafft", so Roy Grüner. Neuling in der Sachsenliga (bisher Oberliga) kann das Ziel nur Klassenerhalt lauten. Dass es nicht einfach wird, ist allen klar. Betrachtet den Kader einmal genauer, so gibt 7 junge Spielerinnen von 17 bis 23 Jahre und ebenso viele Frauen über die 30. Das ausgewogene Gemisch sollte in der Lage sein, in dieser Liga zu bestehen. "Wir wollen so schnell wie möglich die notwendigen Punkte erreichen und nicht mehr am letzten Spieltag", erklärte Grüner. Alle Heimspiele des SV Chemie finden Sonntag in der Sporthalle Neuplanitz statt und beginnen immer einheitlich 16.30 Uhr. Man erhofft sich damit einen noch größeren Zuschauerzuspruch.

 

Das Aufgebot:
Torhüterinnen: Kerstin Hein (43), Jana Hoppe (36), Cindy Frenzel (32)

Feldspielerinnen: Denise Albert (21), Yvonne Grünler (33), Isabell Dosdall (19), Franziska Hegewald (17), Katja Kretzschmar (38), Josephine Kretzschmar (19), Cindy Eibisch (35), Nena Mühlmann (18), Stephanie Wehner (22), Sandra Kaiser (34), Samantha Boost (17)

Trainer: Roy Grüner und Dietmar Scholz

Zugänge: Franziska Hegewald (SV Chemie Zwickau II), Cindy Frenzel (Rückkehrer)
Abgänge: Janine Mittag (aus beruflichen Gründen derzeit nicht aktiv)

 

Heimspiele: 19. 9.: HSG Neudorf/Döbeln, 3. 10.: SV Koweg Görlitz, 31.10.: VfB Bischoffswerda, 12. 12.: SC Riesa II, 9. 1.: BSC Victoria Naunhof, 23. 1.: SV Rotation Weißenborn, 27. 2.: HC Leipzig III, 13. 3. USV TU Dresden, 20. 3.: SC Markranstädt, 10. 4.: TSG 1861 Taucha Alle Heimspiele finden in der Sporthalle Neuplanitz statt, Beginn: 16.30 Uhr



Ü-30 Meisterschaft

28.08.2010 18:26 von Administrator

SVCZ Oldies

Die Handballoldies des SV Chemie Zwickau konnten bei der Ü-30 Meisterschaft des Spielbezirks Chemnitz den 2.Platz belegen. Nach der 11:13 Auftaktniederlage gegen den Gastgeber und späteren Gesamtsieger HSV Glauchau folgten 2 Siege gegen HV Oederan (17:5) und VTB Chemnitz (12:8). Birgit Zander wurde als beste Spielerin des Turniers geehrt. In 2 Wochen will das Zwickauer Team in Leipzig seinen Titel als Ü-40 Sachsenmeister verteidigen.

 

Zimniok(1/1), Steudemann(5), Zander(8/2), Sesselmann(9), Stölzel(8), Saller(3), Klose(2/1), Borowski(3)

 

 

 

Liebe Sportfreunde, gerne dürfen aktuellen Meldungen und Fotos an unsere eMail-Adresse gesandt werden.

 

info@sv-chemie.de